Rückruf gestartet -Verkauf und Austausch des Galaxy Note7 gestoppt!

Anlass sind immer mehr Berichte von Verbrauchern über brennende Samungs-Modelle: Samsung hatte Anfang September eine weltweite Umtauschaktion für rund 2,5 Millionen Geräte des Galaxy Note 7 wegen Brandgefahr bei den Akkus bekannt gegeben. Allerdings wurden in den vergangenen Tagen neue Fälle bekannt, in denen nach Angaben der Betroffenen auch ausgetauschte Geräten des Note 7 in Brand gerieten. Bitte melden Sie sich daher mit Ihrem Gerät dringend bei Ihrem  Vertrags-Händler.

Folgendes Statement hat Samsung aktuell veröffentlicht:

Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns höchste Priorität. Daher haben wir uns entschlossen, sowohl den Verkauf als auch den Austausch des Galaxy Note7 zu stoppen. Die Produktion des Galaxy Note7 wird nicht weiter fortgesetzt.

Wir raten allen Galaxy Note7 Kunden: Bitte nutzen Sie Ihr Gerät nicht weiter, sichern Sie Ihre persönlichen Daten und schalten Sie das Gerät aus. Wir arbeiten aktuell eng mit unseren Partnern in der gesamten Region zusammen, um schnellstmöglich ein Rücknahmeprogramm aufzusetzen.

Informationen über das Rücknahmeprogramm erscheinen bald auf dieser Webseite. Darüber hinaus werden wir unsere Kunden direkt kontaktieren.

Wir bedauern zutiefst, dass das Galaxy Note7 nicht dem hohen Qualitätsstandard entsprochen hat, den Sie von uns gewohnt sind. Wir bedanken uns für Ihre Geduld während dieser Zeit und möchten für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten ausdrücklich um Entschuldigung bitten.

Wir versichern Ihnen, dass das Galaxy Note7 das einzige von dem beschriebenen Problem betroffene Gerät ist.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter 06196 934 0 262*.

(*Mo.-Fr. von 8-21 Uhr, Sa. von 9-17 Uhr und So. von 10-18 Uhr)

 

Quelle: Samsung.com