Heilpraktikerpraxis Haferanke

Praxis für Klassische Homöopathie und Chiropraktik.
Manfred Haferanke ist Jahrgang 1950 und betreibt seine Praxis in Gotha seit 1991. Die Zulassung zum Heilpraktiker erhielt er nach staatlicher Prüfung 1989, Seit 1994 bereitet er Interessierte auf die Zulassungsprüfung vor.
Er war jahrelanges Mitglied der Prüfungskommission und des Gutachterausschusses des Freistaates.
Er ist Mitglied des Vorstandes des Fach- und Berufsverbandes „Freie Heilpraktiker“ mit Sitz in Düsseldorf.
Die Heilpraktikerbehandlung ist eine private Leistung, deren Kosten von den wenigsten Krankenkassen übernommen wird. Die privaten Versicherungen erstatten auf der Basis des „Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker“ zumindest einen Teil.
Was ist Homöopathie? „Ihre namensgebende und wichtigste Grundannahme ist das von Hahnemann formulierte Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur). Danach solle ein homöopathisches Arzneimittel so ausgewählt werden, dass die Inhaltsstoffe der Grundsubstanz unverdünnt an Gesunden ähnliche Krankheitserscheinungen (Symptome) hervorrufen könnten wie die, an denen der Kranke leidet, wobei auch der „gemüthliche und geistige Charakter“[2] des Patienten berücksichtigt werden solle. Hierzu wurden von Hahnemann und seinen Nachfolgern ausgedehnte Tabellen (Repertorien) erstellt, mit deren Hilfe der Homöopath den Patienten und seine Krankheitserscheinungen einem Arzneimittelbild zuordnen soll“ (wikepedia https://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie).
Der Patient sollte Zeit mitbringen, da die Fallaufnahme in der Regel ein bis zwei Stunden dauert.